Lehre im SS 2016

Bachelor Psychologie

1. DS 07.30 – 09.00 Uhr
2. DS 09.20 – 10.50 Uhr
3. DS 11.10 – 12.40 Uhr
4. DS 13.00 – 14.30 Uhr
5. DS 14.50 – 16.20 Uhr
6. DS 16.40 – 18.10 Uhr
7. DS 18.30 – 20.00 Uhr

Wochentag

Uhrzeit

Ort

Titel

Dozent

Montag

4. DS

ASB 114

P Experimentalpsych. Arbeiten Gruppe 2

 

Dr. Robert Miller

Dienstag

4. DS

BZW A253

S KN Neurobiologische und neurokognitive Aspekte

Dr. Sören Enge

Dienstag

5. DS

BZW A2E1

P Experimentalpsych. Arbeiten Gruppe 4

Dr. Tobias Stalder

KN - Neurobiologische und neurokognitive Aspekte individueller Unterschiede

Veranstalter:

Dr. Sören Enge

Art der Veranstaltung:

Seminar

Studienabschnitt:

Bachelor Psychologie, 4. Semester

Beendet mit:

Referat/ Kurzvortrag

Zeit und Ort:

BZW A253, 4. DS

 

Inhalt:

Mit Blick auf die erlebens- und verhaltensbezogene Verschiedenartigkeit des Menschen setzt das Seminar den Fokus auf ausgewählte neurobiologische und neurokognitive Aspekte der kognitiven-affektiven Neurowissenschaften. Zunächst wird ein Überblick über relevante neurobiologische Grundlagen etwa des strukturellen Aufbaus und der Botenstoffsysteme des Gehirns gegeben, um weiters in die neurowissenschaftliche Methodik (EEG, fMRT, Molekulargenetik) einzuführen. Anschließend werden neurokognitive Grundlagen (kognitive Korrelate, exekutive Funktionen) des Leistungsbereichs erörtert und individuelle Unterschiede (Genetik, Persönlichkeit, Rolle von Stress) als Modulatoren kognitiven Funktionen betrachtet. In diesem Zusammenhang wird zudem die Rolle von negativer Emotionalität an der Modulation attentionaler Kontrollfunktionen (Attentional Control Theory) näher adressiert. Weiterhin wird an thematisch übergreifenden Studien jedoch mit Schwerpunkt Neurogenetik individueller Unterschiede die Rezeption und Präsentation von Originalforschung geübt.

Literatur:

Literatur wird zum Beginn des Seminars bekannt gegeben

 

Hinweis:

Einschreibpflichtig, Anzahl der Teilnehmer (30 je Gruppe)

 

Lehrmaterial

wird im Seminar bekannt gegeben

M4 Experimentalspychologisches Arbeiten

Art der Veranstaltung:

Proseminar

Studienabschnitt:

Bachelor Psychologie, 3. u. 4. Semester

Beendet mit:

wissenschaftlicher Untersuchungsbericht

Gruppe 2, Dr. Robert Miller, Montags, 4. DS ASB 114
Gruppe 4, Dr. Tobias Stalder, Dienstags, 5. DS BZW A2E1

 

Inhalt:

Die Studierenden lernen selbständigen Planung, Vorbereitung, Durchführung und Auswertung eines wissenschaftlichen Experimentes in der Psychologie und sind in der Lage, die Ergebnisse in einem wissenschaftlichen Untersuchungsbericht darzustellen.Zentrale Themen:

•eigenständige Literaturrecherche in wissenschaftlicher Fachliteratur

•die Ableitung von Fragestellungen und deren Überführung in entscheidungsfähige wissenschaftliche Hypothesen

•Erarbeitung eines angemessenen Untersuchungsdesigns

•Planung, Durchführung und Auswertung von Vorversuchen

•eigenständige Versuchsdurchführung mit allen Aufgaben eines Versuchsleiters und Protokollanten

•statistische Weiterverarbeitung, Darstellung in Grafiken und Tabellen und Signifikanztestung

•Erstellen eines wissenschaftlichen Untersuchungsberichts  mit Ergebnisinterpretation, Beantwortung der Fragestellungen, Einordnung der Befunde in die Literatur, Untersuchungskritik und Literaturverzeichnis

•Präsentation von wissenschaftlichen Ergebnissen

Literatur:

Spezielle Literatur für jeden Versuch

 

Hinweis:

Einschreibpflichtig, Anzahl der Teilnehmer (30 je Gruppe)

 

Lehrmaterial

wird im Seminar bekannt gegeben

Achtung! Expra Gruppe 2  (4.DS) fällt am Montag den 04.04.16 krankheitsbedingt aus!

Update: 01.04.2016 Layout: ecl-design.de   |   TYPO3 2009-2016